Sonntag, 6. Januar 2013

Über den Süden, den Norden & Ohren

Nachdem Kiwi und ich die letzten Monate oft den Süden besuchten und München nun bald unser neues Zuhause nennen werden, sollte uns auch mal wieder ein bisschen norddeutsche und dänische Luft um die Ohren wehen. 
Am 16. Dezember bot sich dafür die beste Gelegenheit - die Nordlichter haben zum grooooßen Tollertreffen eingeladen, bei dem natürlich auch 2 Münsterländer nicht fehlen durften ;-). Bei Nebel, Regen, Schnee und Tauwetter trafen wir uns mit über 30 Tollern und anderen Hunden bei Hamburg zu einem großen Spaziergang mit gemütlichem und schmackhaftem Essen im Anschluss. Leider weckten die vielen Mäuse auf den großen Wiesen viel mehr Kiwi's Interesse, als die anderen knapp 40 Hunde... Dennoch: kurzum ein klasse Tagesausflug, für den sich die weite Fahrt wieder einnmal gelohnt hat! 

[Foto folgt]

Nach noch einer Woche Uni machten wir uns ein weiteres mal auf in den Norden - Ziel: Dänische Nordseeküste für eine Woche. Die Nordsee packte wieder ihr großes Wetterspektrum aus und überraschte uns jeden Tag mit anderem Wetter, 2 mal gehörte auch Sonnenschein dazu. 

[Fotos folgen]

Mit 4 Hunden im Ferienhaus lief auch alles super entspannt ab und welch Glück, teilten die Vier auch "ihre" Couch mit uns Menschen. Nach vielen langen Strandspaziergängen, kleine Dummy-Einheiten im Wald und und und, war die Woche auch schnell wieder vorbei und wir wieder zu Hause angekommen. 
Herrlie, Fraulie und die Münsterländer gönnten sich ne Mütze Schlaf und machten sich am nächsten Morgen wieder auf nach München. Und dort haben die Mäuse im Perlacher Forst auf den Wiesen dann wieder jeden Tag ganz laut Kiwi geschrieen..., sodass Kiwi oft den Kopf in den Sand steckte - im wahrsten Sinne. Das bescherte uns etwa Mitte der Woche ihre VIERTE Ohrenentzündung. (Ich find ja Visco's TÄ in München echt klasse, aber so oft besuchen wollt ich sie nun auch nicht...) Und leider sind wir immer noch auf der Suche für die Ursache dafür. Diesmal haben wir ihre Schilddrüsenwerte auf eine Unterfunktion getestet, aber "leider" negativ. Zu schön wäre es gewesen, wenn sich das Thema dadurch nun endlich geklärt hätte. Allergien halten wir weiterhin für seh unwahrscheinlich, denn Fell, Haut und Darm zeigen Null Anzeichen einer Allergie. Jetzt werde ich auf jedenfall nicht nur 2 mal die Woche reinigen, sondern täglich und den Ohrenreiniger von einem leichten Kamille-Reiniger zu nem stärkeren wechseln, der vielleicht eher wieder ein Gleichgewicht in ihren Ohren herstellt und die Ohren besser die Baktieren abwehren können. Wir hoffen, dass das einfach die Lösung ist. Ansonsten steht der nächste Bluttest für Hausstaub- oder Futtermilbenallergie, oder der Gang zum Ohrenspezialisten an. 
Die Ohren hielten uns aber nicht von vielen schönen großen Spaziergängen im Perlacher Forst ab. Bei einem von vielen hatten Kiwi und Visco noch eine Verabredung mit Labrador Luca & Kimmy (von den Zweibeinern arrangiert). Obwohl die Menschen doche eher viel geredet haben, blieben die Vier trotzdem immer zusammen und hatten wenig Unfug im Sinn (die einen mehr, die andern weniger). 

[Fotos folgen]

Momentan liegt die Mäusejägerin mit den empfindlichen Ohren ganz entspannt im ICE Richtung alte Heimat und holt wohl den Schlaf aus 3 Wochen Urlaub nach... 

Keine Kommentare:

Kommentar posten